Die Salus-Jugendhilfe-Leistungen sind inklusiv: Sie sollen dazu beitragen, Menschen mit Beeinträchtigungen in die Gesellschaft zu integrieren. Die Salus-Webseite wendet sich deshalb an diese Nutzergruppe. Sie können die Seite durch leichte und gut verständliche Texte niedrigschwellig nutzen. Die Schrift lässt sich mit einem Vergrößerungstool vergrößern bzw. verkleinern. Menschen mit wenig Sehvermögen erhalten ihre Informationen mit  Hilfe einer Kontrastschrift. Ein Link führt zum Webportal des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, auf dem Filme mit Gebärdensprache erklären, wo sie weiterführende Hilfe bekommen. Die Buttons sind so gestaltet, dass man sie gut anklicken kann. Die Salus-Gesellschaft legt Wert darauf, dass Menschen mit Beeinträchtigungen einen guten Überblick über die Webseite und ihre Informationen haben.